Wasserbedarf bei Hunden

Das Trinkverhalten deines Hundes kann jeden Tag unterschiedlich sein. Besonders die Faktoren Aktivität, Außentemperatur und die Art der Fütterung haben täglichen Einfluss auf den Bedarf und somit auf die Menge die dein Hund freiwillig aufnimmt. Gesunde Hunde regulieren selbst sehr gut die Wasseraufnahme, so dass diese normalerweise nicht kontrolliert werden muss. Voraussetzung ist natürlich, dass dein Tier auch immer einen vollen Wassernapf in seiner Nähe hat.

Der hier berechnete Trinkwasserbedarf ist also als Richtwert zu sehen, ab dem ein ungewöhnlich hohes oder schwaches Trinkverhalten ggf. eine Erkrankung wie Diabetes mellitus oder ein anderes Problem aufzeigt. Typisch wären z.B. auch unpassende Trinkgefäße oder unbemerktes Trinken von verunreinigtem Wasser, das beispielsweise Durchfall auslösen könnte.

Eingabe

Körpergewicht des Hundes in kg:

Ergebnis

Hund – Gewicht 20.0 kgTäglicher Trinkwasserbedarf
AktivitätTemp.TrockenfutterFeuchtfutt.
normalunter 20°C800 – 1000 ml100 – 200 ml
normalab 20°C1000 – 2000 ml400 – 1000 ml
erhöhtunter 20°Cbis 2000 mlbis 1000 ml
erhöhtab 20°Cbis 3000 mlbis 2000 ml

*Grundlage für die Berechnung sind wissenschaftliche Daten aus Meyer/ Zentek “Ernährung des Hundes” und praktische Erfahrungen aus meiner tierärztlichen Tätigkeit.

Scroll to Top